Wissenschaftliche Literatur

Unsere aktuellen Vorschläge

Von den ersten Organtransplantationen in den 1960er-Jahren über die Reproduktionstechnologien bis hin zur Stammzellforschung und der viel diskutierten Hirnforschung sind Biowissenschaften immer auch Gegenstand philosophischer Debatten. Weit über das Fach hinaus prägen sie unser Denken und Sprechen und damit auch öffentliche Auseinandersetzungen. Die Autorin geht den geschlechterpolitischen ...
Susanne LettowPreis: 35,90 Euro | mehr
Der Band zeichnet die ethische Debatte zur Bioethik nach und entwickelt unterrichtspraktische Konzepte zur Einführung von Schülerinnen und Schülern in diese Debatte. Ziel ist es nicht, eine bestimmte Position zu vermitteln, sondern zu zeigen, wie ethische Urteilsbildung auf dem Hintergrund demokratischer Grundwerte konkret gefördert werden kann.
Tilman Bechtholf-HengelhauptPreis: 25,70 Euro | mehr
Die Idee des musikalischen Kunstwerks bildet den Fluchtpunkt, der den Bereich der Musik in seinem ästhetischen Eigensinn erschließt. Selbst jene musikalischen Formen, die keine Werkgestalt besitzen wollen, stehen, sofern sie überhaupt Kunst zu sein beanspruchen, noch in Beziehung zu ihr. Gunnar Hindrichs widmet sich in seinem faszinierenden Buch der Artikulation dieser Idee.
Gunnar HindrichsPreis: 17,50 Euro | mehr
Wir haben keine Zeit, obwohl wir sie im Überfluss gewinnen. Um dieses ungeheure Paradoxon der modernen Welt zu erklären und seiner geheimen Logik auf die Spur zu kommen, ist es erforderlich, das sich selbst antreibende Wechselspiel der sozialen Beschleunigung zu entschlüsseln.
Hartmut RosaPreis: 22,70 Euro | mehr
Tierquälerei ist schwer erträglich. Trotzdem lassen wir es stillschweigend zu, dass unzählige Tiere in Versuchslaboren gequält und in Mastställen und Schlachthöfen angeblich "artgerecht" misshandelt werden, weil wir uns ein Leben ohne "tierische Produkte" nicht vorstellen können. Wem dieser Widerspruch keine Ruhe lässt, der sollte Hilal Sezgins Augen öffnendes...
Hilal SezginPreis: 17,50 Euro | mehr
1 / 1